Erste Eindrücke aus Aachen

Erste Eindrücke aus Aachen

with Keine Kommentare

Was denken die Sprachsommerteilnehmer über Aachen, nachdem sie ein wenig Zeit hatten, sich mit der Stadt vertraut zu machen? Wie haben sie ihre ersten Tage in Aachen erlebt? Roxana, Cristina, Katya und Danil aus Gruppe 6 erzählen es euch!


Warum ist Aachen ein toller Ort?

Wir möchten euch sagen, warum. Obwohl es eine kleine Stadt ist, gibt es viele Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Die alten Gebäude bringen dich in eine spezielle Stimmung. Die engen Straβen verstecken wunderschöne Blumenverzierungen mit ungewöhnlichen Brunnen, die von wohlklingender Musik eingehüllt sind. Die märchenhafte Aussicht wird durch die modernen Geschäfte und Restaurants ergänzt. Die Stadt ist die perfekte Mischung aus alt und neu. Aus diesem Gründen ist Aachen ein Märchenland.

Roxana und Cristina

 

Erster Eindruck vom Aachener Sprachsommer

Am Donnerstag sind wir mit guter Laune nach Aachen gekommen. Das Wetter war schön. Am Aachener Bahnhof haben wir viele Studenten getroffen, die auch den Sprachsommerkurs besuchen. Die Betreuer haben uns freundlich begrüßt und haben uns unsere Studentenwohnheime gezeigt.

Am nächsten Tag sind wir in eine Bar gegangen und haben alle Studenten kennengelernt. Danach haben wir Aachen bei Nacht gesehen. Es war sehr schön und spaßig.

Am Wochenende haben alle Studenten andere Städte besichtigt, die in der Nähe liegen. Von Aachen aus kann man in viele andere Städte mit dem Zug fahren. Die zentrale Lage ist ein Vorteil von Aachen. Und am Montag begannen wir mit unserem Unterricht, in dem wir Texte lesen, verschiedene Themen besprechen und so unser Deutsch verbessern.

Außerdem bietet dieser Sommerkurs Exkursionen nach Bonn, Paris und Amsterdam an. Dort können wir viel Spaß haben und viele schöne Fotos machen.

In Aachen haben wir auch viele Freizeitaktivitäten: Filmabende, eine Stadtrallye und interessante Sprachspiele.

Unser Aachener Sprachsommerkurs bietet für Studenten nicht nur die Möglichkeit, einen allgemeinsprachlichen Deutschkurs zu besuchen, sondern auch Fachdeutschkurse (Deutsch für Medizin, Deutsch für Ingenieure und Wirtschaftsdeutsch) zu besuchen.

Zusammenfassend möchten wir sagen, dass man in Aachen nicht  nur studieren, sondern auch neue Kulturen kennenlernen und die Zeit gut verbringen und genießen kann.

Katya

 

Aachen kennengelernt

In der letzten Woche haben wir eine Stadtführung gemacht. Der Treffpunkt war in der Nähe der Sprachenakademie in der Buchkremerstraße 6. Wir wurden in Gruppen eingeteilt. Das Wetter war sehr schön. Die Stadtführung bestand nicht einfach daraus, die Stadt zu sehen, sondern wir haben dabei auch Spiele gespielt und Aufgaben gelöst. Unsere erste Aufgabe war es, einen Brunnen zu finden. An diesem Ort war ein kleiner Junge mit zwei Fischen. Dann haben wir eine Frau getroffen, die uns eine Geschichte erzählte. Danach sahen wie andere Sehenswürdigkeiten, die meistens Brunnen waren. Am Ende haben wie Aachener Printen probiert. Innerhalb einer Stunde haben wir viel über die Geschichte der Stadt gelernt. Wir haben viele Menschen getroffen, die sehr freundlich und hilfsbereit waren. Unsere Lieblingssehenswürdigkeit war der Dom im Zentrum, der eine sehr interessante Geschichte hat.

Es hat uns Spaß gemacht.

Danil

Deine Gedanken zu diesem Thema